BgA_fr_Website.jpg   












Am Montag, 04.03.2019, wurden dem Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Wittenberg 14 Projekte präsentiert. Die Antragsteller erläuterten Ihre Projektideen und beantworteten Fragen der Begleitausschussmitglieder.
Gleichzeitig wurden Herr Tobias Thiel für das Bündnis Wittenberg weltoffen und Herr Andreas Hotek für den Kreissportbund Wittenberg e.V. in den Begleitausschuss berufen und erhielten von Herrn Dr. Hartmann Ihre Berufungsurkunde.
Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurde über die Projektanträge beraten und abgestimmt. acht Projekte überzeugten und erhalten eine Förderung aus dem Aktionsfonds, ein Projekt wird aus dem Jugendfonds der Partnerschaft für Demokratie gefördert.
An der Sitzung nahm der Programmberater des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ Christoph Klein vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben teil. Er lobte die Vielfalt der Projektideen und die Arbeit der Partnerschaft im Landkreis Wittenberg.

Zentrale Ziele der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Wittenbergsind Demokratie stärken und Toleranz fördern. Das Bundesprogramm: „Demokratie Leben!“ fördert u.a. den Aktionsfonds „Wir für Vielfalt“ und stellt Geld für Maßnahmen und Projekte für Toleranz und Weltoffenheit zur Verfügung.
Alle zivilgesellschaftlichen Akteure sind eingeladen, sich mit einer Idee oder einer Aktion für ein demokratisches Miteinander zu beteiligen.
Die Ländliche Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt e.V. fungiert als Externe Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft in dem Bundesprogramm.
Die Mitarbeiterinnen der LEB bieten den Aktiven aus Vereinen und Initiativen im Vorfeld beratende Unterstützung an. Interessierte können sich am 05. Februar 2019 ab 14:00 Uhr beraten lassen oder telefonisch Beratungstermine vereinbaren und die Antragsstellung vorbereiten.
Bis 20. Februar 2019 müssen die Anträge auf Förderung aus dem Aktionsfonds per Mail (ag-awi@leb.de) und im Original vorliegen.
Der Begleitausschuss wird am 04. März 2019, nach einer Projektpräsentation durch die Antragsteller, über die Förderung der Ideen entscheiden.
Die Projekte können ab 15. März 2019 starten.


Demokratie stärken und Toleranz fördern sind zentrales Ziel der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Wittenberg. Gefördert über das Bundesprogramm: „Demokratie Leben!“ steht Geld über den so genannten Aktionsfonds „Wir für Vielfalt“ für Maßnahmen und Projekte für Toleranz und Weltoffenheit zur Verfügung.
Alle zivilgesellschaftlichen Akteure sind eingeladen, sich mit einer Idee oder einer Aktion für ein demokratisches Miteinander zu beteiligen.
Die Ländliche Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt e.V. fungiert als Fachstelle in dem Bundesprogramm und bietet Interessierten aus Vereinen und Initiative beratende Unterstützung.
Bis 10. August 2018 müssen die entsprechenden Unterlagen vorliegen. Der Begleitausschuss wird am 27. August 2018, nach einer Projektpräsentation, über die Förderung der Ideen entscheiden.