Demokratie stärken und Toleranz fördern sind zentrales Ziel der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Wittenberg. Gefördert über das Bundesprogramm: „Demokratie Leben!“ steht Geld über den so genannten Aktionsfonds „Wir für Vielfalt“ für Maßnahmen und Projekte für Toleranz und Weltoffenheit zur Verfügung.
Alle zivilgesellschaftlichen Akteure sind eingeladen, sich mit einer Idee oder einer Aktion für ein demokratisches Miteinander zu beteiligen.
Die Ländliche Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt e.V. fungiert als Fachstelle in dem Bundesprogramm und bietet Interessierten aus Vereinen und Initiative beratende Unterstützung.
Bis 10. August 2018 müssen die entsprechenden Unterlagen vorliegen. Der Begleitausschuss wird am 27. August 2018, nach einer Projektpräsentation, über die Förderung der Ideen entscheiden.

b_220_220_0_00_images_aktuelle-meldungen_2018_Uebergabe-Bewilligungsbescheide-1web.jpg
Am 28. Februar 2018 hat die Partnerschaft für Demokratie die Bewilligungsbescheide für die Maßnahmen des Aktionsfonds "Wir für Vielfalt" 2018 übergeben. Der Begleitausschuss hatte die Auswahl nach den Präsentationen der Projektträger getroffen und sich für folgende Projekte für Weltoffenheit und gesellschaftliche Teilhabe entschieden:

Die Projekte werden von Anfang März bis Mitte Juni umgesetzt werden. Gefördert werden die Maßnahmen über das Bundesprogramm: „Demokratie Leben!“
 

Am 15. November 2017 fand im Lutherhaus die Engagement- und Demokratiewerkstatt des Landkreises Wittenberg statt. Nach einigen einleitenden Worten, zunächst von Simone Graf (externe Koordinierungsstelle) und Jörg Hartmann (stellvertretender Landrat), konnte der Besucher diverse Vorträge hören. So zum Beispiel über Demokratie im ländlichen Raum von Herrn Dr. Benjamin Höhne oder zum Thema Demokratieentwicklung von Hildegard Rode.