Nach einem Vormittag fleißiger Arbeit im Stadtpark Prettin, ging es für die Campteilnehmer am Nachmittag des 24.08. nach Wittenberg. Mit ein paar Farbresten hier und da begaben sie sich auf die Spuren Martin Luthers. In Englisch wurden das Team durch die Stadt geführt und lauschten interessiert den Ausführungen des Stadtführers.
Die Teilnehmer, die aus der ganzen Welt kommen, sind geschichtlich interessiert und haben sich gezielt dieses Camp ausgesucht, um mehr über Deutschland und seine Historie zu erfahren. Leya aus den Niederlanden ist 19 Jahre alt und hat eine deutsche Oma. Um ihren Wurzeln näher zu kommen, entschied sie sich für das Camp in Prettin.

Nach dem Besuch des Lutherhauses standen noch etwas Freizeit mit abschließender geselliger Runde in Wittenbergs Altstadt auf dem Plan.

b_220_0_0_00_images_aktuelle-meldungen_2016_workcamp_DSC00966_kl.jpgb_220_0_0_00_images_aktuelle-meldungen_2016_workcamp_DSC00969.jpgb_220_0_0_00_images_aktuelle-meldungen_2016_workcamp_DSC00972.jpg