Am 15. November 2017 fand im Lutherhaus die Engagement- und Demokratiewerkstatt des Landkreises Wittenberg statt. Nach einigen einleitenden Worten, zunächst von Simone Graf (externe Koordinierungsstelle) und Jörg Hartmann (stellvertretender Landrat), konnte der Besucher diverse Vorträge hören. So zum Beispiel über Demokratie im ländlichen Raum von Herrn Dr. Benjamin Höhne oder zum Thema Demokratieentwicklung von Hildegard Rode.

Anschliessend wurden einige der geförderten Projekte aus 2017 vorgestellt. Kerstin Krause die über die Weiterführung des Dokumentationsprojektes der Wittenberger Witschaftsjunioren des vergangenen Jahres sprach und Fotos sowie einen Videoclip zeigte und Melanie Engler die ihre Projektarbeit in diesem Jahr der Aufarbeitung und Reflektion gewidmet hatte und mit einer internationalen Gruppe von Jugendlichen einen ehemaligen Schlafsaal der Häftlinge in der Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin wieder her richtete, zeigten was mit Engagement möglich ist.
Auch für das leibliche Wohl war an diesem Abend gesorgt. Ein Buffet mit Snacks und Getränken war schon aufgebaut und lud auch nach den Vorträgen noch zum verweilen, reflektieren oder auch nur zum Meinungsaustausch ein.