Im vergangenen Jahr wurde ein Filmprojekt angestossen, welches die Jugendkulturen in Wittenberg von 1989 bis 1995 beleuchten sollte.
Auf einer Facebookseite wurden Zeitzeugen gesucht.
Das Feedback war unerwartet groß, sodass der ursprüngliche Rahmen des Projektes bald gesprengt wurde. Jetzt soll eine richtige Filpremiere am authentischen Ort eine Möglichkeit bieten, das Engagement der Vergangenheit im Hier und Heute zu reflektieren. Das Projekt soll eine konkrete Auseinandersetzung damit bewirken, was jugendliches Engagement und Einmischung hervorgebracht hat und somit Vorbild und Ansporn für die jüngere Generation und ihr Demokratieverständnis sein.
Es soll ein intergenerativer Austausch sein, der motivieren soll, sich heute einzumischen und Möglichkeiten wahr zu nehmen.


KONTAKT

Wirtschaftsjunioren Lutherstadt Wittenberg e.V.
c/o IHK Halle-Dessau
Lutherstrasse 56
06886 Lutherstadt Wittenberg


Kerstin Krause

Telefon: 03491 4731488
Email:    info@wj-wittenberg.de










"Der große Tag" - Premierenabend im "Schweizergarten"

Am 21.04.2017 fand in passender Umgebung, im "Schweizergarten", der Premierenabend zur Dokumentation "Alternative Republik Wittenberg" statt. In langer Vorarbeit entstand dieser wundervolle Film welcher die alternative Seite Wittenbergs von Anfang bis Mitte der 90er Jahre beschreibt. Dank vieler fleißiger Helfer wurde so ein schöner Rückblick, mit Fotos, Videos und Interviews, geschaffen der einen guten Eindruck dieser Zeit vermittelt oder, für alle die es miterlebt haben, die Gelegenheit bietet, in Erinnerungen zu schwelgen.
Durch die Förderung der "Partnerschaften für Demokratie" konnten die "Wirtschaftsjunioren Wiitenberg e.V." dieses Event mit vielen Details planen. Nach einem kurzem Empfang mit einem Getränk der Wahl konnte nun schon das eine oder andere bekannte Gesicht begrüßt werden. Anschließend an ein paar einleitende Worte und der offiziellen Begrüßung der Gäste, konnte bei der Vorführung der Dokumentation eine Mischung aus Wehmut und großem Spaß spüren wenn sich einige auf Fotos oder im Filmmaterial wiederfanden.
Auch für das leibliche Wohl war an diesem Abend gesorgt und so entspann sich schnell ein Wühlen in Fotos und, natürlich, in Erinnerungen. Schnell bildeten sich auch kleine vergnügte Gruppen die sich unter der Führung des aktuellen Besitzers einen kleinen nostalgischen Exkurs gönnten.
Es war ein gelungener Abend mit vielen Emotionen und Wiedersehen!