Das Projekt trägt zu einer aktiven, phantasievollen und auch humorvollen Beschäftigung mit den Hintergründen zum Thema.
Mit Pantomime und Elementen aus Voting-Shows und den 30 von der UN 1948 verabschiedeten Menschenrechten soll sich mit Kindern und Jugendlichen diesem Thema genähert werden. Das Leitziel ist, das Begriffe wie Demokratie, Toleranz, Menschenrechte für Menschen als positiv erlebbar wahrgenommen werden und die Wichtigkeit der eigenen Meinungsbildung erkannt wird.

Die positive Herangehensweise an dieses Thema, die humorvollen Elemente aber auch die schonungslose Interpretation des Alltags in unserer Welt werden dabei eine wichtige Rolle spielen und sind Maßnahmeziele. Jugendliche sollen sensibilisiert und motiviert werden, Toleranz und Menschenwürde mit Leben zu erfüllen und in den Alltag zu integrieren.





KONTAKT

LICHT AN! KONZERTE Wittenberg e. V.
c/o Jörg Schütze
Friedrichstrasse 120
06886 Lutherstadt Wittenberg

Telefon:  03491-419641
                0152-2363727

Email:     lichtankonzerte@arcor.de



Am 13. November 2017 fand der erste Auftritt einer kleinen Tournee des bekannten Pantomime Carlos Martinez im Landkreis Wittenberg statt. In der Sekundarschule Zahna - Elster hatten zwei Schulklassen die Gelegenheit, knapp zwei Stunden einen ganz besonderen Künstler zu erleben.
Der gebürtige Spanier bereist und begeistert seit nunmehr 35 Jahren die ganze Welt.
Mit der Pantomime erfüllte er sich seinen grössten Traum; alle Sprachen der Welt sprechen zu können.
In seinem aktuellen Programm thematisiert C. Martinez die 30 Artikel der Menschenrechte und fügt noch einen 31. Artikel hinzu: "Jeder hat das Recht zu träumen": Für jeden verständlich stellt er einige Artikel pantomimisch dar, so zum Beispiel den Artikel 4: "Niemand darf in Sklaverei oder Leibeigenschaft gehalten werden; Sklaverei und Sklavenhandel sind in all ihren Formen verboten!"
Für diesen Artikel schlüpft er in die Rolle einer Marionette welche sich nicht ihren Schicksal ergeben möchte und sich letztendlich von ihren "Fesseln" befreit.
Alle Schüler folgten gespannt seinen Ausführungen und haben gegen Ende sogar noch einen kleinen Workshop zum Thema Pantomime erhalten, was allen sichtlich Freude bereitete.
Carlos Martinez hat es mit seiner Art geschafft grosses Interesse für so ein wichtiges  Thema bei den Schülern zu wecken.
Im Anschluß an diesen Morgen folgten noch ein Auftritt am Nachmittag des selben Tages in Jessen und am Folgetag jeweils ein Auftritt in Kemberg und einer in Gräfenhainichen.
Danke an Jörg Schütze von "LICHT AN! Konzerte" Wittenberg e. V. für die Organisation und an "Partnerschaften für Demokratie" für die Förderung.